Der Kindergarten und die Grundschule nehmen am Kinderfest in Altshausen teil

Trotz brütender Hitze machten sich am vergangenen Sonntag die Kindergarten- und Schulkinder aus Fleischwangen auf den Weg, um am Kinderfestumzug mitzumachen. Traditionell verkörperten die Kinder die Müllerinnen und Müller der Eichenmühle. Erstmals wirkten auch die Kindergartenkinder in dieser Gruppe mit und somit stellte unser kleines Bildungszentrum mit 36 Schulkindern, 18 Kindergartenkindern, sieben Erzieherinnen und zwei Lehrerinnen die größte Gruppe des Kinderfestumzuges. Dies bot ein schönes Bild und weckte bei so manchem der älteren Zuschauer Erinnerungen an die eigene Kindheit.
Damit alle mit Kostümen ausgestattet werden konnten, mussten freiwillige Helferinnen einige Stunden fleißig nähen. Die Sackkärren, Siebe, Säcke etc. wurden der Schule und dem Kindergarten von den jeweiligen Besitzern eigens für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt.
Am darauffolgenden Montag wurden der Kindergarten und die Schule von Mitgliedern des Kinderfestausschusses besucht. Jedes Kind erhielt einen Luftballon mit Adresskarte und einen Leberkäswecken als Dankeschön für die Teilnahme am Umzug. Um 10 Uhr trafen sich alle Kinder mit ihren Erzieherinnen und Lehrerinnen auf dem Parkplatz, um die Luftballons zu starten. Natürlich sind nun alle gespannt, ob der eigene Luftballon gefunden und die Karte zurückgesandt wird.
Im Namen der Erzieherinnen und der Kindergartenleiterin Ruth Heinzelmann sowie aller Lehrerinnen bedanke ich mich recht herzlich bei den fleißigen Näherinnen für das Nähen der Kostüme. Ein Dankeschön auch an alle, die uns mit den entsprechenden Utensilien ausgestattet bzw. diese zur Verfügung gestellt haben. Vergelt’s Gott an die Eltern für die Unterstützung beim Transport der vielen Gegenstände und an die Kinderfestkommission für die Luftballons und die Leberkäswecken!